Home
redline
Emotionsflaeche01

News

Kategorie Formen
Hessen erfolgreich bei der German Open Poomsae in Hamburg

25.02.2018

Mehr als 400 Einzelstarterinnen und Starter aus einem guten Dutzend Nationen hat die German Open Poomsae nach Hamburg gelockt, darunter einige EM- und WM-Medaillengewinner. Das Team der HTU, begleitet von Landestrainerin Imke Turner, hatte sich also einer harten Konkurrenz zu stellen und ist dementsprechend mit gebremster Erwartung aber hochmotiviert und voller Hoffnung an die Elbe gereist. Außerdem galt es für die jüngeren Sportler, sich erstmals der neuen Formenvorgabe der WT zu stellen, nach der alle Klassen ab 18 Jahre bis zur Hansu gefordert sind, die Kadetten mit Taebaek und Pyongwon immerhin zwei neue Formen im Repertoire haben.

Die Zurückhaltung erwies sich als jedoch unbegründet. Auch wenn nicht jeder seine persönlichen Ziele erreichen konnte, so sprechen doch der 3. Platz für die HTU in der Verbandswertung und der sensationelle 1. Platz in der Vereinswertung für die Budoschule Wiesbaden eine eindeutige Sprache.

Zählbare Ergebnisse brachten die Goldmedaillen von Adina Machwirth, die sich in der Klasse w 12-14 von 40 Starterinnen ganz vorne platzieren konnte und Kai Müller, der sich in seiner neuen Klasse m+51 durchsetzen konnte. In den Paarwettbewerben im Freestyle kam niemand an Hessen vorbei: Leah Lawall und Julius Müller dominierten die Klasse -17, Shajan Sepanlou und seine neue Partnerin aus Potsdam gewannen die Kategorie +17. Dazu kamen Bronzemedaillen für Sabine Müller (w+51), Leah Lawall (w-17 Freestyle) und für das Team w+31, bestehend aus Katja Frauenfelder, Beate Hiller und Heekyung Reimann.

Erfolgreich waren auch die Herren-Teams mit hessischer Beteiligung: Shajan gewann Bronze mit seinem neu formierten Team m-30, Kai Müller wie gewohnt Gold mit seinem bewährten Team m+31 und dahinter auf Silber platzierte sich Binh Duong mit seinen beiden Partnern aus Bayern.

Ana Catalina Pohl ( w 12-14) und Heekyung Reimann ( w +51) haben leider knapp eine Medaille verpasst. Weitere Finalteilnahmen runden das für die HTU sehr erfreuliche Ergebnis ab.

Ergebnis German Open Poomsae 2018

Text: Imke Turner, Fotos: Binh Duong und Carsten Reimann

Bilder

 

 


spacer

HTU-Logo

FaceBook   YouTube   GoogleMaps

Kontakt

Hessische Taekwondo Union e.V.
Geschäftsstelle
Kaiser-Friedrich-Promenade 130a 
61352 Bad Homburg v. d. Höhe

geschaeftsstelle(at)htuev.de
Mobil: 0171 4862398

Impressum

Ju-Sport

 

© 2017 by HTU