Home
redline
Emotionsflaeche01

News

Kategorie Bildung
Sportassistent- und Verlängerungslehrgang (Trainer-C/B-Lizenz)

25.01.2019

Von Freitag, 25.01.2019, bis Sonntag, 27.01.2019, fand in den Räumlichkeiten des Taekwondo Verein Bergstraße Bensheim ein Sportassistent- und Verlängerungslehrgang (Trainer-C/B-Lizenz) statt.

Hieran nahmen 17 Sportlerinnen und Sportler teil. HTU Bildungsreferent Dr. Michael Rodrigues Costa leitete und moderierte den Großteil der Veranstaltung, unterstützt wurde er hierbei von HTU-Präsident Constantin Zabbal sowie HTU-Vizepräsident - Wettkampf Sergei Kovalenko und HTU-Landestrainer - Wettkampf Bashir Adam.

Der erste Lehrgangstag wurde eröffnet durch eine Diskussion zur gesellschaftlichen Stellung und Relevanz des Taekwondo in Deutschland, die die Teilnehmer für mögliche Probleme und Hürden im Trainingswesen sensibilisierte. Anschließend folgte eine Poomsaeeinheit, in der Michael das Augenmerk auf Fokus und Präsentation der Techniken legte und Hinweise gab, um Sportlerinnen und Sportlern das Erlenen neuer Poomsae zu erleichtern. Bei dieser Einheit konnten einige der Teilnehmer/innen bereits in die Rolle der Assistenten schlüpfen und den anderen Teilnehmer/innen beim Erlernen der neuen Techniken behilflich sein.

Zu Beginn des zweiten Tages referierte Michael über die Turnier- und Prüfungsvorbereitung, die Zyklisierung des Trainings sowie die Unterrichts- und Trainingslehre. Hierbei spielte vor allem die Frage nach einem optimalen Aufwärmprogramm eine Rolle. Danach hatten die Teilnehmer/innen in kleinen Gruppen die Möglichkeit, eigene Trainingsstunden zu verschiedenen Themen zu erstellen und im Anschluss zu präsentieren und zu diskutieren. Auch bei dieser Aufgabe lag der Fokus vor allem auf dem zum Stundenthema passenden Auf- sowie Abwärmprogramm.

Nach der Mittagspause stellte HTU-Vizepräsident – Wettkampf Sergei Kovalenko aktuelle Tendenzen im Taekwondo-Wettkampf und hierzu passende physische und mentale Trainingsmethoden vor.

Anschließend führte Sergei mit den Teilnehmer/innen ein exemplarisches Training durch, in dem der Fokus vor allem auf Entwicklung der Schnellkraft unter Einsatz von Gummibändern lag.

Nach dem Abendessen stellte HTU-Präsident Constantin Zabbal Prinzipien der Selbstverteidigung vor und lenkte die Aufmerksamkeit hier vor allem auf die Früherkennung von Gefahrensituationen und deren Vermeidung.

Der letzte Lehrgangstag begann mit einer Einführung in die Ernährungsmedizin und Stoffwechselphysiologie, bei der die Teilnehmer/innen vor allem grundlegende Kenntnisse über Makronährstoffe und Ernährung für Wettkampfsportler/innen erhielten.

Hierauf gab HTU-Landestrainer – Wettkampf Bashir Adam einen Überblick über die menschliche Anatomie und Bewegungslehre. Hierbei wurden auch das Herz-Kreislauf- sowie das Nervensystems inklusive der Reizweiterleitung erklärt. Ein Schwerpunkt lag dabei auf dem Aufbau und der Funktionsweise des Herzens als eins der wesentlichen Organe des Kreislaufsystems.

Im folgenden Workshopteil konnten die Teilnehmer/innen, erneut in kleinen Gruppen, Trainingsstunden erarbeiten, diesmal stand jedoch die Ausarbeitung des Hauptteils im Mittelpunkt. Die Ergebnisse wurden nach der Mittagspause vorgestellt und diskutiert. Abschließend gab Michael noch einen Einblick in Aufbau und Funktionsweise der Skelettmuskulatur.

Alles in allem konnten die Teilnehmer/innen viel Neues lernen, sodass sie nun motiviert und gut vorbereitet ihre Aufgaben als Assistentinnen und Assistenten angehen können.

Text: Florian Gutschalk, Fotos: Bernd Schambach

Bilder

 

 


spacer

HTU-Logo

FaceBook   YouTube   GoogleMaps

Kontakt

Hessische Taekwondo Union e.V.
Geschäftsstelle
c/o Beate Fennert
Kaiser-Friedrich-Promenade 130a 
61352 Bad Homburg v. d. Höhe

geschaeftsstelle(at)htuev.de
Mobil: 0171 4862398

Impressum

Ju-Sport

 

© 2019 by HTU