Sportorganisator Kampf

Mit dem Sportorganisator Kampf runden wir die Vorstellung des neuen Leistungssportteams Kampf der Hessischen Taekwondo Union, unserer Konzepte, Vorstellungen und Ziele, sowie der Landesstützpunkte ab.

Sportorganisator Kampf Kai Müller

Zur Person:

Jahrgang 1967
8. Dan Taekwondo

Berufliches:
Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Geschichte, Deutsch und Sozialkunde

Ämter:
seit 2019 Sportorganisator Kampf der HTU
1999-2018 Landestrainer Kampf der HTU
2004-2018 Stützpunkttrainer Wiesbaden
2001-2013 Leiter des Orgateams der HTU
1992-1997 Stützpunkttrainer Wiesbaden

seit 2019 Vizepräsident Formen der HTU
2008-2016 Referent Schulsport der DTU
1997-1999 Landestrainer Poomsae der HTU
1993-1996 Pressereferent der HTU
seit 1995 Prüfer der DTU

Qualifikationen:
Trainer-A-Lizenz
Prüferlizenz
Lizenz Taekwondo-Lehrer im Schulsport

Erfolge im Bereich Kampf:
Bronze DM
Bronze German Open
Mehrfach Gold bei HM und Hessenpokal

Erfolge als Vereinstrainer im Bereich Kampf:
24 x Gold bei Deutschen Meisterschaften
74 x Medaillen bei Deutschen Meisterschaften
26 x Medaillen bei EM und int. Turnieren

Neuer Stützpunkt in Dietzenbach

Das neue Stützpunkttraining in Dietzenbach findet ab dem 21. September immer samstags von 11.00 bis 13.00 Uhr in der Halle der Ernst-Reuter-Schule, Dr.-Heumann-Weg 1, 63128 Dietzenbach statt. Das Training richtet sich an Kaderathleten, motivierte Nachwuchssportler, Sportlerinnen und Sportler aus dem Junioren- und Seniorenbereich und interessierte Trainer. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Über eine rege Beteiligung würden wir uns sehr freuen.

Stützpunkttrainer Bülent Yando

Zur Person:

Jahrgang 1978

Berufliches:
Flugzeugkabinenmechaniker

Sportliche Erfolge:
Mitglied der deutschen Nationalmannschaft 1998 – 2002
Mehrfacher Deutscher Meister und German-Open-Sieger

Trainertätigkeit:
Seit rund 20 Jahren als Vereinstrainer sehr erfolgreich auf Landesebene tätig
Inhaber der Trainer-C-Lizenz

Stützpunkttraining Nord gestartet

Der Stützpunkt Nord ist am Sonntag, den 08.09.19, mit zwei Trainingseinheiten in Korbach gestartet. Anwesend waren Sportler und Trainer aus drei Vereinen. Das Training soll etwa einmal im Monat dezentral stattfinden. Das Training wird nicht nur auf Kaderathleten, sondern im Norden insbesondere auch auf Nachwuchssportler und interessierte Trainer ausgerichtet. Gern können sich Vereine als Ausrichter melden. Das Training ist kostenlos. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Über eine rege Beteiligung würden wir uns freuen.

Stützpunkttrainer Gerd Lange

Zur Person:

Jahrgang 1963

Berufliches:                                                                                                                  
Physiotherapeut und Sportphysiotherapeut                                                                                       
Geprüfter Pharmareferent

Stützpunkttrainer (2005-2018)

Lizenzen:                                                                                                                                                         
Trainer-A-Lizenz Taekwondo                                                                                                                                       
Taekwondo-Lehrer- und Schulsportlehrer-Lizenz                                                                                                   
Prüfer-Lizenz                                                                                                                                                
Trainer-B-Lizenz Fitness                                                                                                                            
Personal-Trainer-B-Lizenz                                                                                                                                                                                                          
Rehasport-B-Lizenz                                                                                                                    
Rückenschullehrer-Lizenz                                                                                                                          
ehemaliger Landes- und Bundeskampfrichter

Sportliches:                                                                                                                                       
Traditionelles Taekwondo von 1981 bis 1985 organisiert in der DKU (Deutsche Karate Union)                    
Teilnahme an Leichtkontakt-Wettbewerben der DKU auf Landes- und Bundesebene                             
Turniersieg und Platzierung auf Landesebene

1986 Dezember-Prüfung zum 1. Dan als Prüfungsbester in der HTU                                                                     
Erstes WTF-Turnier 1987 mit 24 Jahren                                                                                                
Einladung zum Hessenkadertraining
Turniersiege und Platzierungen auf Landesebene im Technikbereich

Erfolge als Vereinstrainer im Zweikampfbereich:                                                                           
1 Jugendeuropameisterschaftsteilnehmerin                                                                                                      
5 deutsche Meister                                                                                                                                                 
9 deutsche Vizemeister, viele Drittplatzierte                                                                                                                                   
mehr als 60 Hessenmeister

Als Trainer sehe ich mich als Förderer und Berater meiner Athleten, auch über den sportlichen Bereich hinaus. Den Wettkampf habe ich aus allen Perspektiven gesehen, also als Kämpfer, Coach und Kampfrichter. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wichtig ein systematisches Training ist, um Talente, die es in allen Vereinen gibt, nach vorn zu bringen. Dazu möchte ich in HESSEN so gut ich kann beitragen.

Stützpunkttraining Gelnhausen wieder aktiv

Das Stützpunkttraining in Gelnhausen findet immer samstags von 17.00 bis 19.00 Uhr in der Philipp-Reis-Schule, Philipp-Reis-Straße 16, 63571 Gelnhausen statt. Das Training richtet sich an Kaderathleten, motivierte Nachwuchssportler, Sportlerinnen und Sportler aus dem Junioren- und Seniorenbereich und interessierte Trainer. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Über eine rege Beteiligung würden wir uns sehr freuen.

Stützpunkttrainer Christoph Lehmann

Zur Person:

Jahrgang: 1986

Berufliches:

Studium Lehramt an Gymnasien in den Fächern Mathematik, Physik und Sport, Lehrer in den drei Fächern an einem Gymnasium.

Sportliches:

Mehrjähriges Mitglied der deutschen Nationalmannschaft und des Hessenkaders, mehrfacher Deutscher Meister, Medaillengewinner und Teilnehmer bei internationalen Meisterschaften (WUC, EUC, WM, EM, Universiade, World-Cup, Europa Cup).

Erfolge als Vereinstrainer seit 2002: Mehrfache Deutsche Meister, Jugend-EM und Jugend-WM Teilnehmer. Platzierungen bei internationalen Wettkämpfen.

Stützpunkttrainer der HTU bis 06/2018.

Seit 10/2011 Leiter Hochschulsportgruppe Taekwondo Uni Frankfurt.

Seit 10/2017 Disziplin-Chef Taekwondo im adh.

Lizenzen:

Diplom Sportlehrer (Studium der Sportwissenschaften)
Trainer A-Lizenz Fitness
Trainer C-Lizenz Taekwondo

Stützpunkttraining Wiesbaden läuft wieder

Das Stützpunkttraining in Wiesbaden findet immer mittwochs von 18.00 bis 19.30 Uhr in der Turnhalle Bierstadt, Schultheißstr. 19, 65191 Wiesbaden statt. Das Training richtet sich an Kaderathleten, motivierte Nachwuchssportler, Sportlerinnen und Sportler aus dem Junioren- und Seniorenbereich und interessierte Trainer. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Über eine rege Beteiligung würden wir uns sehr freuen.

Stützpunkttrainer Michael Wegrich

Zur Person:

– Jahrgang 1986
– Beruf: Polizeioberkommissar 
– Trainer Lizenzen: C-Lizenz seit 2008, B-Lizenz seit 2015
– von 2007 bis 2018 Stützpunkttrainer der HTU
– Erfolge als Trainer: Betreuung von Sportlern mit mehrfachen Platzierungen bei Deutschen und internationalen Meisterschaften
– Erfolge als Sportler: Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft und des Hessenkaders

Stützpunkttraining Salmünster läuft an

Das Stützpunkttraining in Salmünster findet immer dienstags von 18.00 bis 20.00 Uhr in der Halle des Kindergartens, Hammelsweg, 63628 Bad Soden-Salmünster statt. Das Training richtet sich an Kaderathleten, motivierte Nachwuchssportler, Sportlerinnen und Sportler aus dem Junioren- und Seniorenbereich und interessierte Trainer. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Über eine rege Beteiligung würden wir uns sehr freuen.

Stützpunkttrainer Sebastian Lehmann

Zur Person:

Jahrgang: 1986

Berufliches:

Studium Lehramt an Gymnasien in den Fächern Mathematik, Physik und Sport, Lehrer in den drei Fächern an einem Gymnasium.

Sportliches:

Mehrjähriges Mitglied der deutschen Nationalmannschaft und des Hessenkaders, mehrfacher Deutscher Meister, Medaillengewinner und Teilnehmer bei internationalen Meisterschaften (WUC, EUC, WM, EM, Universiade, World-Cup, Europa Cup).

Erfolge als Vereinstrainer seit 2002: Mehrfache Deutsche Meister, Jugend-EM und Jugend-WM Teilnehmer. Platzierungen bei internationalen Wettkämpfen.

Stützpunkttrainer der HTU bis 06/2018.

Seit 10/2011 Leiter Hochschulsportgruppe Taekwondo Uni Frankfurt.

Seit 10/2017 Disziplin-Chefs Taekwondo im adh.

Lizenzen:

Diplom Sportlehrer (Studium der Sportwissenschaften)
Trainer A-Lizenz Fitness
Trainer C-Lizenz Taekwondo

30 Poomsaeläufer bei 30 Grad im Schatten

30 Teilnehmer kamen am 25.8.2019 zum Poomsaetag im TV Seulberg und trainierten trotz 30° im Schatten 6 Stunden fast durchgehend. Dr. Nuri M. Shirali, 6. Dan Taekwondo, Internationaler Kampfrichter WT, ETU/WTE Poomsae Committee Member und Präsident der Hessischen Taekwondo Union unterrichtete zusammen mit Pia Adamus (1. Dan) Poomsae nach aktuellem World Taekwondo Standard. Anschliessend zeigte Martin Wroblinski (5. Dan, Taekwondo Lehrer, Vizepräsident Breitensport der Hessischen Taekwondo Union) realistische Anwendungen der Poomsae in der Selbstverteidigung.
Alle Teilnehmer waren vollauf begeistert. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist bereits in Planung.

Infos zum Leistungssport Kampf

Vizepräsident Sven Hündersen

Liebe Sportler und Trainer,
die HTU versucht, den Leistungssport in Hessen und damit euch zu unterstützen:

Stützpunkttraining:

Für alle Sportler im Raum Wiesbaden/Frankfurt stehen die Landesstützpunkte in Wiesbaden und in Kürze im Raum Dietzenbach mit jeweils ein Mal kostenlosem Training pro Woche zur Verfügung.

Für alle Sportler im Raum östlich von Frankfurt stehen die Landesstützpunkte in Gelnhausen und Salmünster mit jeweils ein Mal kostenlosem Training pro Woche zur Verfügung.

Für alle Sportler in Nordhessen findet unregelmäßig dezentrales Stützpunkttraining unter der Leitung von Gerd Lange statt.

Sichtungslehrgänge:

Die HTU veranstaltet zwei Mal pro Jahr kostenlose Kader- und Sichtungslehrgänge, an den alle interessierten Sportler und Trainer teilnehmen können.

Kaderlehrgänge:

Die HTU lädt förderungswürdige Sportler etwa fünf Mal pro Jahr zu kostenlosen Kaderlehrgängen ein, die in der Regel zur Vorbereitung auf ein bestimmtes Turnier dienen. Die Fahrtkosten zu diesen Lehrgängen werden den Sportlern von der HTU erstattet.

Turniere:

Die HTU veranstaltet mit dem Offenen Hessencup, dem Int. Hessenpokal, den HTU Open und den Hessenmeisterschaften vier Turniere pro Jahr, um den hessischen Sportlern heimatnah die Möglichkeit zu geben, ihr Können unter Beweis zu stellen. 

Darüber hinaus nimmt die HTU an mehreren Turnieren pro Jahr mit einer Auswahlmannschaft teil. Welche Turniere das sind, könnt ihr dem Vorhabenplan entnehmen. Dabei unterscheiden wir zwischen Nachwuchs- und Spitzensportlern. 

Mit den Nachwuchssportlern werden vor allem die nationalen Turniere der DTU-Finals Serie besucht. Dabei übernimmt die HTU die Startgebühren, stellt Betreuer und stattet die Sportler mit einem  HTU-Dobok und HTU-Präsentationsanzug aus. 

Ausgesuchte Spitzensportler, die aufgrund ihrer Erfolge (siehe DTU-Credits) die Chance haben, für ein Großevent (EM und WM) durch die DTU nominiert zu werden, erhalte besondere Unterstützung. Mit diesen Sportlern wird pro Jahr an etwa vier der relevanten Weltranglistenturnieren teilgenommen. Die HTU übernimmt bei diesen Turnierteilnahmen Betreuung, Anreise, Hotel und Startgebühren und stattet die Sportler mit kostenloser Trainingsbekleidung aus (Dobok, Trainingsanzug).

Voraussetzungen:

Die HTU fördert nur Sportler, die sich durch ihre Erfolge und Leistungsbereitschaft als förderungswürdig zeigen. Ziel ist, unsere Sportler auf ihrem Weg in die deutsche Nationalmannschaft zu unterstützen. Dabei konzentriert sich die HTU vor allem auf Sportler im Kadetten- und Jugend-Bereich. Sportler im Alter von 18 bis 25 Jahre werden nur dann gefördert, wenn eine klare Perspektive für die Nationalmannschaft erkennbar ist. 

Die Grundlage für die Bewertung der Erfolge ist die HTU-Rangliste. Hierbei ist nicht der Ranglistenplatz entscheidend, sondern die Zahl der Ranglistenpunkte. An einer hohen Punktezahl kann man erkennen, ob der Sportler sich auch über die hessischen Grenzen hinaus bei größeren Turnieren behauptet hat und somit international konkurrenzfähig ist.

Die Leistungsbereitschaft der Sportler ist für uns nur über die Beteiligung am Stützpunkttraining und den Lehrgängen nachzuvollziehen. Die HTU unterstützt daher grundsätzlich nur Sportler, die bereit sind, im Rahmen dieser Trainingsmaßnahmen mit der HTU zusammen zu arbeiten. Neben der Teilnahme an den Lehrgängen ist deshalb die regelmäßige Teilnahme am Stützpunkttraining eine Voraussetzung für die weitergehende Unterstützung durch die HTU. Das Ziel des Stützpunkttrainings ist, alle leistungsstarken Sportler der entsprechenden Region zusammen zu bringen, um damit das Leistungsniveau zu steigern. Darüber hinaus entlastet das Stützpunkttraining die Vereine, die sich auf andere Trainingsaufgaben (Basistraining, Nachwuchsförderung, Breitensport, etc.) konzentrieren können.

Bei Fragen könnt ihr euch gerne an mich wenden (vizepraesident_kampf@htuev.de).

Sven Hündersen
Vizepräsident Kampf der HTU

Erfolgreicher Start des neuen Leistungssportkonzepts

Positive Resonanz beim Kader- und Sichtungslehrgang Kampf

v.l.n.r. Sebastian Lehmann, Kai Müller, Sven Hündersen, Michael Wegrich und Gerd Lange

Am Sonntag, 25. August, fand in Dietzenbach ein Kader- und Sichtungslehrgang Kampf der Hessischen Taekwondo Union statt. Im Rahmen der Veranstaltung stellte sich das neue Leistungssportteam der HTU den rund 50 Sportlerinnen und Sportlern, sowie ihren Trainern vor. Nach der Präsentation durch Sven Hündersen (Vizepräsident Kampf) stand das Training im Mittelpunkt. In drei Trainingseinheiten bereiteten sich die hochmotivierten Athleten unter der Leitung von Landestrainer Michael Wegrich und den Stützpunkttrainern Gerd Lange und Sebastian Lehmann auf die kommenden Turniere vor.